zur Navigation springen

Musik : Musikmanager Hans Landesmann gestorben

vom

Der österreichische Musikmanager Hans Landesmann ist tot. Er starb im Alter von 81 Jahren am Mittwoch in Salzburg nach schwerer Krankheit, wie die Salzburger Festspiele mitteilten.

Landesmann war unter anderem an der Leitung der Salzburger Festspiele, der Wiener Festwochen und des Wiener Konzerthauses beteiligt. Der glühende Verfechter zeitgenössischen Musikschaffens prägte das österreichische Musikleben der vergangenen 50 Jahre wie kaum ein anderer.

Landesmann war unter anderem von 1977 bis 1983 Generalsekretär der Wiener Konzertgesellschaft, mit Claudio Abbado gründete er 1986 das «Gustav Mahler Jugendorchester», an der Seite von Intendant Gerard Mortier war er von 1991 bis 2001 kaufmännisch-organisatorischer Leiter und Konzertchef der Salzburger Festspiele.

Landesmann wurde am 1. März 1932 in Wien geboren und nahm bereits als Sechsjähriger Klavierunterricht in Ungarn, wohin seine Familie 1938 gezogen war. Nach seiner Rückkehr nach Wien studierte er Klavier, dann aber in den USA und Frankreich auch Chemie.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2013 | 15:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen