Musik : Lahav Shani eröffnet Saison in Tel Aviv

Der junge Dirigent Lahav Shani eröffnet am Donnerstag die neue Konzertsaison des Israelischen Philharmonieorchesters. Der 24-jährige Israeli hatte im Juni den Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb der Bamberger Symphoniker gewonnen.

shz.de von
30. September 2013, 12:03 Uhr

Die mit 20 000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als wichtiges Karriere-Sprungbrett. Shani studierte an der Berliner Hochschule für Musik «Hanns Eisler».

Die Konzertreihe beginnt am 3. Oktober mit einem Galaabend in der frisch renovierten Philharmonie im Zentrum Tel Avivs, bei dem der österreichische Pianist Rudolf Buchbinder spielt. Auf dem Programm stehen Werke von Sergej Prokofjew und Ludwig van Beethoven sowie Mahlers erste Sinfonie. Insgesamt sind zehn Konzerte in Tel Aviv, Haifa und Jerusalem geplant. Shani, selbst ausgebildeter Pianist, spielt bei einigen der Konzerte Johann Sebastian Bachs Klavierkonzert in d-Moll.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen