zur Navigation springen

Theater : Hamburger Theater-Festival mit «Ödipus Stadt» gestartet

vom

Mit dem Gastspiel «Ödipus Stadt» des Deutschen Theaters Berlin hat am Samstagabend das fünfte Hamburger Theater-Festival begonnen.

In der voll besetzten Halle der Kampnagelfabrik verfolgte das Publikum die auf den mythologischen Kern reduzierte Inszenierung Stephan Kimmigs, die vier Dramen von Sophokles, Euripides und Aischylos zusammenfasst.

Menschliche Schuld, die von einer Generation auf die nächste weitergegeben wird, ist das Thema des Antikenprojekts. Ulrich Matthes beeindruckte darin als Vatermörder Ödipus, Susanne Wolff als unerbittlicher Machtpolitiker Kreon.

Noch bis 10. November zeigen Bühnen wie die Münchner Kammerspiele und das Wiener Burgtheater an drei Spielstätten der Hansestadt acht herausragende Produktionen. Den Abschluss bildet Matthias Hartmanns «Troja»-Aufführung.

Hamburger Theater-Festival

Kampnagel

zur Startseite

von
erstellt am 13.Okt.2013 | 09:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen