zur Navigation springen

Theater : Countdown für Stuttgarts Intendant Petras

vom

Mit sechs Premieren an einem Wochenende startet das Stuttgarter Schauspiel von Freitag (25.10.) an in die erste Spielzeit unter Intendant Armin Petras. Der 49-Jährige bringt auch eine ganze Reihe neuer Regisseure und ein runderneuertes Ensemble mit.

«Das soll anstrengend sein, das wird intensiv, aber niemals lau», versprach Petras im Interview der Nachrichtenagentur dpa. Der Intendant kam vom Berliner Maxim Gorki Theater nach Stuttgart. Auf dem Spielplan des Eröffnungs-Wochenendes stehen unter anderem Premieren vom «Urgötz», von «Szenen einer Ehe» sowie von «Onkel Wanja».

Vergessen sein soll mit dem Start auch das Sanierungsdrama: Technische Probleme vor allem an der neuen, computergesteuerten Drehbühne hatten die Sanierung des rund 50 Jahre alten Hauses im Schlossgarten von einem auf gut drei Jahre verlängert. «Sie funktioniert», sagte Petras. Auch wenn es noch das eine oder andere nachzubessern gelte, stehe dem Spielzeitstart technisch nichts mehr im Wege.

Die Schauspieler waren schon einmal in das Haus zurückgekehrt, mussten dann aber wieder raus, als das Sanierungsdrama offenbar wurde.

Schauspiel Stuttgart

Vita Armin Petras

zur Startseite

von
erstellt am 22.Okt.2013 | 08:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen