zur Navigation springen

Theater : Brecht-Haus in Berlin wird saniert

vom

Erstmals seit den 70er Jahren wird das Brecht-Haus in Berlin saniert. Dort hatten Bertolt Brecht (1898-1956) und seine Frau Helene Weigel (1900-1971) von 1953 bis zu ihrem Tod gelebt.

shz.de von
erstellt am 19.Aug.2013 | 00:15 Uhr

Das Haus in Berlin-Mitte befindet sich in der Nähe von Brechts Theater am Schiffbauerdamm und neben dem Dorotheenstädtischen Friedhof, auf dem beide beerdigt sind.

Wie das Literaturforum im Brecht-Haus am Donnerstag mitteilte, wird die Sanierung der Fassade voraussichtlich bis Ende Oktober dauern. Ein neuer Schriftzug «brecht-haus» soll auf die Geschichte des Gebäudes aufmerksam machen. Bisher erinnerte nur eine verwitterte kleine Bronzeplatte an die berühmten Bewohner.

Neben dem Literaturforum sind in dem Haus die Brecht-Weigel-Gedenkstätte und das Bertolt-Brecht-Archiv der Akademie der Künste untergebracht. Das Programm geht während der Bauarbeiten weiter.

Details zum Haus

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen