zur Navigation springen

Menschenrechte : Teenager in Marokko wegen Facebook-Knutschbildes in Haft

vom

Wegen eines Facebook-Knutschbildes ins Gefängnis: Zwei Teenager sind in Marokko hinter Gittern gelandet, weil sie auf dem Online-Netzwerk ein Foto posteten, das die beiden bei einem Kuss zeigt.

Der 15-jährige Schüler und seine 14-jährige Freundin seien bereits am Donnerstag wegen «Erregung öffentlichen Ärgernisses» festgenommen worden, berichteten das Portal Lakome und andere marokkanische Medien am Freitagabend unter Berufung auf Menschenrechtler und die Justiz. Das gleiche gelte für einen Freund des Pärchens (15), der das Foto vor der Schule in der nordöstlichen Küstenstadt Nador aufgenommen hatte.

Die drei Teenager würden in Jugendgefängnissen in Nador und Fez festgehalten und sich am Freitag nächster Woche vor Gericht verantworten müssen, sagte Rechtsanwalt Mbarek Buirik der spanischen Nachrichtenagentur efe. Der Vertreter der Marokkanischen Vereinigung für Menschenrechte (AMDH) wird nach eigenen Angaben die Verteidigung der drei Jugendlichen übernehmen.

Vor der Anstalt für männliche Jugendliche in Nador hätten mehrere Dutzend Menschen am Samstag einen Sitzprotest veranstaltet und die Freilassung gefordert, erklärten unterdessen Sprecher der Menschenrechtsorganisation RIF. Jugendliche hätten außerdem mit der Veröffentlichung weiterer Kussfotos auf Facebook ebenfalls gegen die Festnahme protestiert, berichteten Medien.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2013 | 13:29 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen