Bundesregierung : Stichwort: «Fünf Augen» - exklusiver Spionage-Club

Zweck des «Five Eyes» («Fünf Augen») genannten Bündnisses ist die nachrichtendienstliche Zusammenarbeit von fünf Ländern: USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland.

shz.de von
28. Oktober 2013, 14:35 Uhr

Das exklusive Spionage-Netzwerk ist ein Produkt des Kalten Krieges, es ging aus der 1946 gegründeten britisch-amerikanischen «UKUSA» hervor. Mitglieder sind der US-Geheimdienst NSA, der britische GCHQ und die entsprechenden Dienste der anderen drei Länder.

Im Zentrum ihrer Arbeit steht das Abfangen und Speichern elektronischer Daten. Erkenntnisse werden ausgetauscht, Aufgabengebiete geteilt. Wichtiger Nebeneffekt: Die Partner spionieren nicht gegeneinander.

Kanadische Analyse zu «Five Eyes»

Dokumente zu Anfängen der Allianz

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen