zur Navigation springen
Deutschland & Welt

19. Oktober 2017 | 18:34 Uhr

Lesestoff : Steinmeier - überraschend analytisch

vom

Spannend schreiben über Steinmeiers Leben? Was nach einer unlösbaren Aufgabe klingt, ist dem Politikwissenschaftler Torben Lütjen durchweg gelungen.

shz.de von
erstellt am 02.Jul.2009 | 03:42 Uhr

Alle vier Jahre erscheinen sie in schöner Regelmäßigkeit: Porträtbücher über die Kanzlerkandidaten. Und meist sind sie von irgendwelchen Journalisten schnell und gewitzt geschrieben, lesen sich wie eine Seite 3 in einer überregionalen Tageszeitung. Nicht mehr und auch nicht weniger. Doch im Falle des Buches von Torben Lütjen über Frank-Walter Steinmeier ist das anders. Der jüngst über ihn erschienenen Biografie ist deutlich anzumerken, dass sie von einem Politikwissenschaftler verfasst worden ist.
Lütjen gelingt es, die – zugegebenermaßen eher langweilige Lebensgeschichte des SPD-Kanzlerkandidaten – analytisch zu bewerten. Damit ist ihm ein überraschend kluges Buch gelungen, das über den Tag der Bundestagswahl hinausreichen wird. Denn Lütjen schafft es, zu zeigen, was moderne Personalrekrutierung in Volksparteien ausmacht. Er erklärt schlüssig, warum es ein Mann aus der zweiten Reihe in diesen Zeiten an die Spitze schaffen konnte. Und das alles in einer dankenswert flotten Schreibe und zu einem akzeptablen Preis. Ein überraschendes Buch, das Orientierung und Erklärung bietet. Was will der politisch interessierte Leser mehr?
Torben Lütjen: Frank-Walter Steinmeier – Die Biografie, Herder, ISBN-10: 3451030330, ISBN-13: 978-3451030338, 12,95 Euro

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen