Parteien : Steinmeier: SPD darf keine Angst vor Regierungsverantwortung haben

Frank-Walter Steinmeier (L) im Gespräch mit Sigmar Gabriel.
Frank-Walter Steinmeier (L) im Gespräch mit Sigmar Gabriel.

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Entscheidung für Koalitionsverhandlungen mit der Union verteidigt. «Wir dürfen nie Angst vor der Verantwortung und nie Angst vor dem eignen Versagen haben», sagte er in Leipzig.

Avatar_shz von
15. November 2013, 10:19 Uhr

Gleichzeitig betonte er, dass es keine Koalition um jeden Preis geben werde. «Jeder weiß: Wir sind da längst nicht durch.» Die Koalitionsverhandlungen sollen Ende November abgeschlossen werden. Anschließend sollen die SPD-Mitglieder über ein Bündnis mit der Union entscheiden.

Steinmeier rief dazu auf, die Entscheidung nur nach den Inhalten zu treffen. Die «Verärgerung und Verbitterung über ein Wahlergebnis» dürfe kein Maßstab sein.

Entwurf Leitantrag

Infos zum Mitgliedervotum

Organigramm der Verhandlungen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen