CD-Tipp der Woche : Schwere Kost für musikalisch Fortgeschrittene

2009-03-25-frusciantecover.jpg

Bei den Red Hot Chili Peppers arbeitet Gitarrist John Frusciante hauptberuflich. Solo bewegt er sich auf eher düsteren Pfaden - und gibt den Hörern gleich noch Ratschläge für die richtige Atmosphäre.

Avatar_shz von
02. Oktober 2009, 03:38 Uhr

So laut wie möglich solle die CD gehört werden. Ein dunkles Wohnzimmer am späten Abend sei gerade passend. Diese Tipps gibt uns John Frusciante gratis auf dem Cover seines neuen Soloalbums "The Empyrean" mit auf den Weg. Wie schon bei seinen vorherigen Scheiben unterscheidet sich das Schaffen abseits der Red Hot Chili Peppers ganz maßgeblich von deren mittlerweile arg in den Mainstream gerutschten Rockpop.
Die dunkle Seite des Lebens vertont der vor einigen Jahren dem Drogentod nur knapp entronnene Gitarrist hier in geradezu sakral erscheinenden Songs mit solch schwer wiegenden Namen wie "God", "Heaven" oder "After The Ending". Die Lieder kommen im konsequent unzeitgemäßen Soundgewand der 60er Jahre daher und bewegen sich zumeist im mittleren Tempo.
Über seiner ebenso dezent wie pointiert eingesetzten Gitarre erklingt intensiv diese charakteristische Stimme irgendwo zwischen Kopf, Falsett und Röhre, nur bei "One More Of Me" lässt Frusciante sie eine Oktave tiefer erschallen - und klingt plötzlich recht irritierend wie ein gänzlich anderer. Die Drums scheppern ungeschönt, E-Piano, Streicher und Elektro-Geplucker sind zu hören - Traurigkeit in ihrer schönsten und manchmal schrillsten Blüte. Besonders eeindruckend die gefühlvolle Version von Tim Buckleys "Song To The Siren".
Fazit: Dies alles ist wahrhaftig keine leichte Kost, weder von der Komposition her noch von der Stimmung, mehrere Hör-Anläufe sind notwendig, um einen Zugang zu finden. Eben alles irgendwie eher für die fortgeschrittenen Musikliebhaber mit Faible für Abgründe gedacht, für jene allerdings sicherlich inspirierend, spät abends im dunklen Wohnzimmer.
John Frusciante - "The Empyrean" (EMI)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen