Traumwetter : Schleswig-Holsteiner genießen die Sommerhitze

Ein Sprung ins kühle Nass: bei diesem Wetter genau das Richtige. Foto: dpa
Ein Sprung ins kühle Nass: bei diesem Wetter genau das Richtige. Foto: dpa

Strahlender Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad: In Schleswig-Holstein ist der Sommer angekommen. Zehntausende tummelten sich am Samstag an den Stränden von Nord- und Ostsee. Weniger Freude an den Temperaturen hatten dagegen die Autofahrer.

Avatar_shz von
27. Juli 2008, 03:17 Uhr

Traumhaftes Sommerwetter hat die Menschen im Norden am Wochenende in Urlaubsstimmung versetzt. Eine frische Brise sorgte in Küstennähe für angenehme Abkühlung und brachte den zahlreichen Seglern den nötigen Wind. In Städten wie Kiel oder Hamburg belagerten die Menschen Freibäder, Seen und Parks oder saßen bis tief in die Nacht hinein im eigenen Garten. Vor allem Eisdielen sowie Kneipen und Restaurants mit Terrassen machten gute Umsätze.
Die Polizei in Schleswig-Holstein und in Hamburg sprach von einem ruhigen Wochenende. Selbst die Zahl der Einsätze wegen nächtlicher Ruhestörungen habe sich trotz des Gartenparty-Wetters in Grenzen gehalten. "20 bis 30 Einsätze mehr pro Nacht waren es vielleicht", sagte ein Polizeisprecher in Kiel. Das sei aber völlig normal. "Die Leute wohnen in den Städten halt dicht aufeinander", erklärte ein Polizist in Hamburg. Ärgerlich sei nur diejenigen Fälle, in denen auch ein freundlicher Hinweis an den Nachbarn ausgereicht hätte. "Man muss nicht sofort die 110 wählen, wenn es ein bisschen lauter ist."
Wenig Freude an den hochsommerlichen Temperaturen hatten Autofahrer, die am Wochenende im Großraum Hamburg auf der A 1 und A 7 unterwegs waren. Dort staute sich der Reiseverkehr auf teilweise bis zu 20 Kilometern. Lange Standzeiten gab es zudem am Samstag auf der A 23 in Richtung Norden. Dort kam es nach einem Auffahrunfall bei Lägerdorf im Kreis Steinburg ebenfalls zu einem längeren Stau.
Die Höchsttemperatur im Norden wurde bis zum Sonntagnachmittag mit 32,1 Grad in Hamburg-Veddel gemessen. Wesentlich kühler war es nach Angaben des Wetterdienstes meteomedia beispielsweise auf der Ostseeinsel Fehmarn. Dort zeigte das Thermometer am Wochenende lediglich Höchstwerte um die 23 Grad. Auf Sylt wurden 28 Grad gemessen.
Auf schönes Wetter dürfen sich die Menschen im Norden auch zu Beginn der neuen Woche freuen. Hoch "Volker" bestimmt am Montag und Dienstag das Wetter in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Sonne scheint vom Morgen bis zum Abend, nicht selten ist der Himmel wolkenlos. Die Temperaturen steigen auf bis zu 32 Grad.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen