Auskenner-Quiz 2022: Frage 7 Wie gut kennen Sie die Geschichte des Schleswig-Holstein-Liedes?

Von Martin Engelbert | 05.09.2022, 00:01 Uhr

Mit dem Auskenner-Quiz nimmt shz.de Sie mit auf eine Reise durch Schleswig-Holstein. Insgesamt gibt es 24 Fragen rund um Land und Leute. Die Teilnahme ist kostenlos. In jeder Runde werden 500 Euro unter den Teilnehmern mit der richtigen Antwort verlost. 

„Schleswig-Holstein, meerumschlungen, Deutscher Sitte hohe Wacht.“ Mit diesen Zeilen beginnt das Schleswig-Holstein-Lied. Aufgeführt wurde es zum ersten Mal am 24. Juli 1844 beim Schleswiger Sängerfest.

Es war eine Zeit, in der die Stimmung zwischen Deutschen und Dänen im nördlichen Teil Schleswigs angespannt war. Der Gegensatz zeigte sich sich vor allem in einem Kultur- und Sprachenstreit und es war eine Zeit des „nationalen Erwachens“.

In dieser Zeit waren Sängerfeste auch politische Veranstaltungen. Um dieser Stimmung Rechnung zu tragen, schrieb der Schleswiger Advokat Matthäus Friedrich Chemnitz kurz vor dem Fest einen neuen Text zu der Melodie des Schleswiger Kantors Carl Gottlieb Bellmann.

In dem Text wird der Wunsch nach einem geeinten, unabhängigen und einem deutschen Schleswig-Holstein besungen. Chemnitz verband Schleswig und Holstein mit einem Bindestrich, statt sie per Komma zu trennen, wie es staatspolitisch korrekt gewesen wäre.

Hier geht es zur kostenlosen Teilnahme: shz.de/auskenner-quiz

Unsere Quiz-Frage lautet

Wo wurde das Schleswig-Holstein-Lied das erste Mal gesungen?

a) Auf der heutigen Fläche des Schleihallenparkplatzes gegenüber von Schloss Gottorf
b) Im Schleswiger Dom
c) Auf der Schützenkoppel an der Michaelisallee

Noch keine Kommentare