Auskenner-Quiz 2022: Antwort 13 So wurden auf Föhr einst im Wattenmeer Schollen gefangen

Von Frank Deppe | 13.09.2022, 00:01 Uhr

Mit dem Auskenner-Quiz nimmt shz.de Sie mit auf eine Reise durch Schleswig-Holstein. Insgesamt gibt es 24 Fragen rund um Land und Leute. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier die Antwort auf Frage 13.

Wie die Föhrer früher im Wattenmeer Schollen gefangen haben, fragten wir. Die Antwort lautet: Durchs Buttpetten.

Fische fangen ohne Netz oder Angel: Beim so genannten Buttpetten wartete man, bis die Ebbe das Wattenmeer weitgehend freigelegt hatte, so dass nur noch einige flache Tümpel und Priele zurückblieben. Behutsam setzte der „Buttpetter“ nun einen Fuß vor den anderen, bis es plötzlich unter der Fußsohle zappelte und er mit geschicktem Griff oder aber mit einem Spieß eine Scholle aus dem Wasser beförderte. Natürlich lief man barfuß, um die Fische im sandigen Untergrund besser ertasten zu können. Anfänger krochen auf allen Vieren durchs Watt.

Noch keine Kommentare