Opfer von Wohnzimmerzüchtern Hündin „Bella“ wurde jahrelang als Gebärmaschine missbraucht

Von Michael Kierstein | 07.10.2021, 16:19 Uhr

Kiel / Flensburg / Schleswig. In Dänemark fing die Geschichte der Hündin an. Irgendwie kam sie nach Hamburg. Von dort aus ging es in Schritten weiter in den Norden. Das einzige Ziel: möglichst viele Welpen. Für Bella gab es jedoch ein Happy End.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche