Umfrage des Tages Wassertemperatur in Schwimmbädern in SH wird gesenkt – Große Mehrheit findet das richtig

Von Götz Bonsen | 29.06.2022, 06:00 Uhr | Update am 29.06.20221 Leserkommentar

Während die Ostsee noch mit 17 Grad aufwartet, wird der Sprung ins Nass also auch in den Schwimmbädern etwas frischer. Denn mindestens vier Bäder in SH regulieren die Temperatur ab. Wie stehen Sie dazu? Antworten Sie auch ohne Abo in unserer Umfrage des Tages.

Um Energiekosten und Gas zu sparen, senken die Schwimmbäder in Eckernförde, Rendsburg und Schleswig die Luft- und Wassertemperaturen um jeweils zwei Grad. Warmbadetage gibt es ab sofort auch nicht mehr.

Auch die Stadtwerke in Elmshorn mindern die Wassertemperatur im Badepark. Frieren muss bei dann herrschenden Wassertemperatoren um die 25 Grad zwar auch in Zukunft wohl kein Besucher, vielleicht mit Ausnahme der ganz Kleinen. Aber das Wasser wird in diesem Sommer wird für alle ein bisschen kälter als gewohnt.

Wie denken Sie darüber? Ist dies ein sinnvoller Beitrag, um in Zeiten von Gasknappheit Energie zu sparen? Und sollten die anderen Schwimmbäder vielleicht sogar nachziehen?

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Zwischenstand 17:50 Uhr: Alle müssen beim Energiesparen mitmachen. Rund drei Viertel (76 Prozent) derjenigen, die an der Umfrage teilgenommen haben, sind dieser Meinung. Die Wassertemperaturen in Schwimmbädern zu senken, sei deshalb richtig. 14 Prozent halten das für die falsche Maßnahme und zehn Prozent der Teilnehmer ist es egal.

1 Kommentar