Wohnungspolitik VNW-Chef: Indexmieten abschaffen oder deckeln

Von dpa | 22.01.2023, 16:00 Uhr

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen hat die Abschaffung sogenannter Indexmieten gefordert. „Wenn das nicht geht, sollte der Anstieg von Indexmieten auf drei bis vier Prozent pro Jahr gedeckelt werden“, erklärte VNW-Direktor Andreas Breitner am Sonntag. Angesichts der aktuellen Preisentwicklung würden Indexmieten, die sich an der jährlichen Inflation ausrichten, für Mieter zu einem unkalkulierbaren Risiko. „Jährliche Mietsprünge bergen die Gefahr, dass selbst Gutverdiener ihre Miete nicht mehr bezahlen können und die Wohnung aufgeben müssen“, warnte er. „Grundsätzlich sollte bei einem Grundbedürfnis wie dem Wohnen eine gewisse Planungssicherheit herrschen.“

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche