Umfrage des Tages Zug-Chaos in SH: Mehrheit hält Ärger der Reisenden für gerechtfertigt

Von shz.de | 22.09.2022, 06:40 Uhr | Update am 22.09.20223 Leserkommentare

Verspätungen, Zugausfälle, Schienenersatzverkehr und verärgerte Fahrgäste gehören im deutschen Bahnverkehr zum Alltag. Auch in SH läuft nicht alles rund. Doch wird zu viel über die Bahn geschimpft und ist der Ärger gerechtfertigt?

Erst am vergangenen Wochenende strandeten wieder zahlreiche Fahrgäste in Nordfriesland. Die Reisenden steckten auf dem Weg nach Hamburg in Bredstedt fest, weil Ersatzbusse nicht wie geplant fuhren.

Insbesondere auf der Marschbahn zwischen Hamburg und Westerland kommt es immer wieder zu Problemen und Pannen. Die Bahn und die Politik versprechen Verbesserungen für Reisende und Pendler.

Wir wollen deshalb in der Umfrage des Tages heute von Ihnen wissen, ob Sie sich auch über die Deutsche Bahn ärgern. Stimmen Sie auch ohne Abo ab:

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Zwischenstand am Donnerstag, 22. September, um 16.48 Uhr: Bisher haben 218 Personen an unserer Umfrage des Tages teilgenommen. Die Mehrheit von 58 Prozent findet, dass der Ärger der Fahrgäste gerechtfertigt ist. 12 Prozent gaben an, dass das Bahn-Chaos ihnen egal sei, da sie dieses Verkehrsmittel kaum nutzen. 11 Prozent fahren trotz Verspätungen gerne Zug. Zehn Prozent finden, dass die Deutsche Bahn eigentlich einen guten Job macht. 9 Prozent sehen die Schuld nicht bei der Bahn, sondern bei der Politik.

3 Kommentare
Frank Bokelmann
Wenn Inhaber des Interrail-Tickets bei einer Rundreise von einem Monat von genau zwei wesentlichen Verspätungen erzählen (eine bei der Ausreise von Hamburg nach Prag und eine von Einreise von Amsterdam nach Hamburg) und beide sich ausschließlich in Deutschland aufbauten, ist über die Deutsche Bahn eigentlich alles gesagt. Aber es kommt noch dicker: Personalmangel, Nahverkehrszüge, die in ganz Deut...