Umfrage des Tages Fake-Vegan-Produkte und Hygiene-Mängel: Mehrheit verzichtet auf Fast Food

Von shz.de | 06.10.2022, 06:50 Uhr

Die Fast-Food-Kette Burger King wollte Vorreiter in Sachen pflanzlicher Burger sein und scheiterte. Nun verliert das Unternehmen das V-Label. Und ist Fast Food überhaupt noch zeitgemäß und schmeckt es?

Burger King, McDonald´s oder Kentucky Fried Chicken haben auch an zahlreichen Standorten in Schleswig-Holstein Restaurants. Doch gerade der US-Fast-Food-Konzern Burger King gerät immer mehr in die Kritik.

Abgelaufene Lebensmittel und Mäusekot in der Küche: Ein mutmaßlicher Hygieneskandal erschüttert Burger King. Das Team um Investigativ-Journalist Günter Wallraff veröffentlichte Ende September belastendes Material aus einer Undercover-Recherche in fünf Filialen der Franchise-Kette.

Die Negativ-Schlagzeilen könnten einige Fast-Food-Liebhaber vor weiteren Besuchen der Restaurants abschrecken. Die großen Ketten werben zwar mit Nachhaltigkeits-Botschaften, aber die Realität sieht wohl anders aus, wie die jüngsten Recherchen ergaben.

Wir wollen deshalb in der Umfrage des Tages von Ihnen wissen, wie Sie zu Fast-Food-Ketten stehen. Stimmen Sie auch ohne Abo ab:

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Zwischenstand am 6. Oktober, 17 Uhr: Bisher haben 297 Leser abgestimmt. 36 Prozent halten Fast Food für ungesund und verzichten darauf. 23 Prozent wollen nach dem Skandal lieber nicht mehr in einem, Fast-Food-Restaurant essen. 16 Prozent kochen lieber selbst, 14 Prozent möchten weiterhin Fast Food essen und 11 Prozent verzichten, weil es ihnen zu teuer ist.

Noch keine Kommentare