Umfrage des Tages Ärger um Apfel-Importe: Mehrheit kauft gerne regional

Von shz.de | 26.09.2022, 05:30 Uhr

Regionales Einkaufen, oder doch lieber günstig vom Discounter? Wir wollen wissen, wie wichtig Ihnen Produkte aus Ihrer Umgebung sind.

Auch die Apfelbauern in Schleswig-Holstein haben ein Problem – und das trotz guter Ernte in diesem Jahr: Der Krieg in der Ukraine hat den Apfel-Export des Hauptproduzenten Polen nach Russland zum Erliegen gebracht und sorgt dafür, dass die Früchte noch stärker auf den deutschen Markt kommen. Von den rund elf Millionen Tonnen in der EU produzierten Äpfeln pro Jahr stammten derzeit etwa fünf bis sechs Millionen Tonnen aus Polen.

Diese drängen nun in deutsche Supermärkte. Obstbauern gehen davon aus, dass sie Teile der Ernte an den Bäumen lassen werden.

In unserer Umfrage wollen wir deshalb von Ihnen wissen, wie Sie solche Entwicklungen bewerten. Ist Ihnen regionales Einkaufen wichtig? Stimmen Sie auch ohne Abo ab.

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ. 

Zwischenstand, 26. September, 17 Uhr: Bisher haben 196 Leser abgestimmt. 58 Prozent kaufen nach Möglichkeit nur regionale Produkte. 25 Prozent achten bei ausgewählten Produkten auf die Herkunft. 15 Prozent würden gerne regional kaufen, können es aber nicht, da es zu teuer für sie ist und 2 Prozent interessiert die Regionalität nicht.

Noch keine Kommentare