Umfrage des Tages Bereitet Ihnen die Trockenheit in Schleswig-Holstein Sorge?

Von shz.de | 16.08.2022, 06:30 Uhr 1 Leserkommentar

Hohe Temperaturen und kein Regen in Sicht: Wegen der anhaltenden Trockenheit musste die Feuerwehr in SH schon einige Male ausrücken – und konnte bis jetzt größere Flächenbrände verhindern. Machen Sie sich wegen des fehlenden Regens Sorgen?

Tagelang herrschen in Schleswig-Holstein Temperaturen um die 30 Grad, doch kaum ein kühlendes Gewitter bringt Abkühlung – und auch keinen Regen. Dabei könnte die Natur und auch so mancher Garten einen Schauer gut gebrauchen.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Warnungen vor Wald- und Flächenbränden. Teilweise wurden die zweithöchsten Warnstufen erreicht. Auch Berichte von brennenden Landmaschinen auf den trockenen Feldern häuften sich: Oft konnten die hinzugerufenen Feuerwehrleute Schlimmeres verhindern, setzten dabei aber selbst ihre Gesundheit auf‘s Spiel. Nicht selten erlitten die Brandschützer von der zusätzlichen Hitzebelastung Kreislaufzusammenbrüche.

Auch trockneten schon Bachläufe aus, oder Flüsse haben nicht mehr genug Wasser für eine entspannte Kanu-Tour.

Für die meisten Leser dürfte sich die Situation im Garten klar werden: Braune Stellen auf dem Rasen, Blumen, die ohne regelmäßigen Besuch vom Gartenschlauch die Köpfe hängen lassen. Deswegen fragen wir heute Sie: Machen Sie sich schon Sorgen wegen der Trockenheit und fehlendem Regen? Stimmen Sie ab – auch ohne Abo.

Zwischenstand: Bis 17 Uhr haben 551 Menschen an unserer Umfrage teilgenommen. Die Meinungen gehen auseinander: 44 Prozent bereitet die Trockenheit Sorgen. Sie sagen, dass die Dürre nicht mehr normal ist. 32 Prozent hingegen glauben, dass mit dem Sommer auch die Dürre vorbeigeht. Allerdings fragen sie sich, welche Wetterextreme uns im nächsten Jahr erwarten könnten. Und 24 Prozent sind optimistisch: Die nächste Regenzeit kommt bestimmt.

Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

1 Kommentar
Christel Rau-Mohr
Natürlich ist bei euch in S-H Trockenheit, aber wir in Baden Württ. haben jeden Tag 30/34/39°. Hier gibt es kein Gemüse, auch die Herbst-Blütenpracht isz bereits verdorrt. Aber etwas Anderes: Gestern habe ich mit dem Sohn 80J. unseres beliebten Lehrers und Freund meines jüngeren Bruders gesprochen, der bereits 1959 mit 17 Jahren von einem betrunkenen Autofahrer am Dithm.-getötet wurde. Unser L...