Umfrage des Tages Übernachtungsrekord in SH: Mehrheit ist genervt von Touristen-Massen

Von shz.de | 06.09.2022, 06:32 Uhr | Update am 06.09.2022

Noch nie gab es in Schleswig-Holstein zwischen einem Januar und Juni so viele Übernachtungen wie im Jahr 2022. Wir wollen von Ihnen wissen, wie Sie den Touristen-Ansturm im Norden finden.

Seit der Corona-Pandemie wird Urlaub in Deutschland bei vielen Reisenden immer beliebter. Ferien in Schleswig-Holstein sind so gefragt wie schon lange nicht mehr. Dies zeigen aktuelle Zahlen. Noch nie hat Schleswig-Holstein in den ersten sechs Monaten eines Jahres so viele Übernachtungen verbucht wie diesmal mit 15,2 Millionen.

Im Vergleich zum selben Zeitraum im Vor-Corona-Jahr 2019 gab es ein Plus von 4,4 Prozent, wie aus Angaben des Statistikamtes Nord hervorgeht. Schleswig-Holstein war das einzige Bundesland mit einem Zuwachs. Besonders groß war der demnach bei Ferien auf Campingplätzen und in Ferienhäusern. Rund 96 Prozent der Gäste kamen aus dem Inland, vor allem aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen.

Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in SH und sichert in vielen Regionen tausende Arbeitsplätze. Doch auch Verkehrschaos, überfüllte Strände, wenig Parkplätze und Hinterlassenschaften verschiedener Art sind die Folge des Tourismus-Booms.

Wir wollen deshalb in der Umfrage des Tages von Ihnen wissen, ob Sie die Touristen-Massen gut finden oder inzwischen davon genervt sind? Stimmen Sie auch ohne Abo ab:

Diese Umfrage ist nicht repräsentativ.

Zwischenstand 16:20 Uhr: 55 Prozent der Teilnehmer gaben an, genervt von den vielen Touristen in Schleswig-Holstein zu sein. Ein Viertel schwankt zwischen den Vor- und Nachteilen, die der Ansturm mit sich bringt. Immerhin 19 Prozent freuen sich, dass der Norden bei Touristen so beliebt ist. Den übrigen Umfrageteilnehmer ist es entweder egal oder sie sind selbst Tourist hier. Insgesamt wurde bis zu diesem Zeitpunkt 818 Mal abgestimmt.

Noch keine Kommentare