Kreis Dithmarschen Streit einer Schiffsbesatzung endet mit Polizeieinsatz

Von dpa | 15.09.2022, 09:39 Uhr

Ein Streit zwischen einem Matrosen und einem Bootsmann in Brunsbüttel hat zu mehreren Verletzten und einem Polizeieinsatz geführt. Zunächst sind am späten Mittwochabend der betrunkene Matrose und der ebenfalls alkoholisierte Bootsmann auf dem Massengutschiff in eine Auseinandersetzung geraten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dabei wurde der Bootsmann am Kopf verletzt. Ein Versuch des ersten Offiziers und des leitenden Ingenieurs zwischen den Streithähnen zu vermitteln scheiterte. Stattdessen weitete sich die Situation zu einem größeren Handgemenge aus, wobei sich auch der erste Offizier und der leitende Ingenieur leicht verletzten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat