Nach Datendiebstahl Spitzenpolitiker setzen im Norden weiter auf Twitter und Co.

Von dpa | 08.01.2019, 16:00 Uhr

Schleswig-Holsteins Politiker kritisieren Habeck für seinen Rückzug aus sozialen Medien und wählen einen anderen Weg.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden