Umfrage des Tages Schulstart in SH: Deutliche Mehrheit stimmt für Schuluniformen

Von shz.de | 12.08.2022, 06:38 Uhr | Update am 12.08.2022

Am 17. August starten in Schleswig-Holstein die Erstklässler in ihren Schulalltag. Neben den hohen Kosten für die Erstausstattung, die die Eltern zu verkraften haben, ist auch der Druck auf die Kleinen groß: Wer hat sein Outfit farblich am besten auf Ranzen, Mäppchen und Turnbeutel abgestimmt? Wären Schuluniformen die bessere Alternative?

23.700 Kinder werden nächste Woche in Schleswig-Holstein eingeschult – und sie alle brauchen einen Schulranzen. Der muss farblich zum Federmäppchen und Turnbeutel passen, ergonomisch geformte Rückenpolster, Brust- und Hüftgurte haben sowie atmungsaktiv und wasserabweisend sein. Und bestenfalls auch noch zur Schultüte und zum Outfit passen. Das setzt selbst schon die Kleinsten unter Druck. Dabei ist allein der Übergang vom Kindergarten zur Schule schon aufregend genug.

Dr. Antonia Misch, die an der Uni Kiel im Bereich der Entwicklungspsychologie und der klinischen Psychologie des Kindes- und Jugendalters arbeitet, rät Eltern und Lehrern ganz bewusst darauf zu verzichten, die Aufmerksamkeit auf Äußerlichkeiten wie Schulranzen, Kleidung oder Materialien zu lenken. Besser wäre die Vermittlung von Werten, wie zum Beispiel einen guten Klassenzusammenhalt, Fairness, einen respektvollen Umgang miteinander oder Fehlertoleranz.

Schuluniform als Lösung?

Eine einheitliche Schulkleidung inklusive Ranzen, wie es beispielsweise in Ländern wie England oder Australien Usus ist, könnte gegebenenfalls den Druck nehmen. „Das ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, dieses Problem generell zu vermeiden und gleichzeitig über die gemeinsamen Äußerlichkeiten das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken”, so Antonia Misch.

Wie denken Sie darüber? Sollte es auch bei uns eine Schuluniform geben? Machen Sie bei unserer Umfrage des Tages mit und stimmen Sie ab – auch ohne Abo.

Die Umfrage ist nicht repräsentativ

Zwischenstand am Freitag, 12. August, um 16.50 Uhr: Insgesamt haben bisher 670 Menschen an unserer Umfrage des Tages teilgenommen. 67 Prozent sprachen sich für die Einführung einer Schuluniform aus. 29 Prozent waren der Meinung, dass eine solche Neuerung das Neid-Problem nicht lösen würde. Vier Prozent waren sich nicht sicher.

Noch keine Kommentare