Schleswig Schlei-Region

Von sh:z | 26.10.2007, 07:21 Uhr

Schmelzwasserarm der Ostsee, das hört sich wenig attraktiv an. Dabei gehört die Schlei mitsamt seiner angrenzenden Landabschnitte zu den schönsten Erholungsgebieten in Schleswig-Holstein.

Die Eismassen müssen gigantisch gewesen sein. Als Gletscher während der letzten Eiszeit vor 120000 Jahren Flensburger und Kieler Förde ausschürften, entstand auch die Schlei, ein weit ins Land reichender Flussarm. Wärmere Bereiche der Gletscher flossen als Schmelzwasser ab und bahnten sich einen Weg durch die Natur, so die Theorie
Wer heute die zahlreichen Möglichkeiten auflisten möchte, in der Schlei-Region auszuspannen, scheitert partout an der Fülle des Angebots. Auf einer Länge von 42 km, angefangen an der Lotsenhalbinsel Schleimünde bis hin zur Kreisstadt Schleswig, finden Wassersportler genauso wie Freunde naturkundlicher Wanderwege zahlreiche Erholungsmöglichkeiten.
Sandstrände in Arnis, Lindaukamp oder Klein Westerkamp locken sonnenverwöhnte Urlauber und Einheimische zum perfekten Urlaubsvergnügen. Wer lieber auf ausgedehnte Wandertouren steht, kann die Mischwälder, Wiesen und Felder entlang der Schlei erkunden. Vogelschutzgebiete wie der Schwanser See eignen sich zudem hervorragend, um Vogelarten per Feldstecher ganz nah heran zu holen. An der Schlei findet jeder seinen Platz.