NDR-Journalist bei den Scheinreferenden Sender will irritierende Wahlbeobachter-Reise seines Redakteurs noch nicht bewerten

Von Eckard Gehm | 28.09.2022, 17:59 Uhr | Update am 28.09.2022

Eine klare Distanzierung vom Treiben ihres Redakteurs sieht anders aus: Nach der auf eigene Faust organisierten Reise von NDR-Journalist Patrik Baab zu den Scheinreferenden in der Ostukraine erklärte der Sender, er prüfe den Sachverhalt noch.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche