Lucht bei Landesbauerntag in Rendsburg Neuer Bauernpräsident in SH geht auf Abstand zu Trecker-Demos

Von Frank Jung | 02.09.2022, 17:11 Uhr

Der neue Chef des Bauernverbands, Klaus-Peter Lucht, setzt lieber auf Gesprächskultur statt Krawalle. Aber auch ohne Proteste können sich die Landwirte in Schleswig-Holstein auf ein großes Wohlwollen des Ministerpräsidenten verlassen. Das hat Daniel Günther (CDU) auf dem Landesbauerntag in Rendsburg bekräftigt. Nur, um auch den neuen Landwirtschaftsminister Werner Schwarz mitzubringen, reichte die Macht des Regierungschefs nicht aus.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat