Energiekrise Kommunen im Norden wollen bei Weihnachtsbeleuchtung sparen

Von dpa | 22.09.2022, 05:53 Uhr

Angesichts der Energiekrise denken Kommunen in Schleswig-Holstein über Einsparmöglichkeiten auch auf Weihnachtsmärkten und bei der festlichen Innenstadtbeleuchtung nach. Komplett auf vorweihnachtlichen Budenzauber und Lichterglanz wollen die fünf größten Städte im Land allerdings nicht verzichten, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Allerdings wird die Beleuchtung beispielsweise vielerorts früher abgeschaltet als in den Jahren zuvor. Auch Eisbahnen und andere energieintensive Highlights stehen zur Disposition oder sind bereits gestrichen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat