Mit Video vom EInsatzort Explosionen, Feuer und ein Verletzter: Schwere Schäden am Neubau des Geomar in Kiel

Von Juliane Urban | 13.09.2022, 19:00 Uhr | Update am 14.09.2022

In Kiel ist es am frühen Dienstag-Nachmittag zu einem lauten Knall am Kieler Ostufer gekommen. Die schwarze Rauchsäule in Nähe des Geomar-Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung war aus größerer Entfernung sichtbar. Inzwischen ist der Brand gelöscht und die Suche nach der Branadursache beginnt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat