Streitbar Jetzt rächt sich der Irrsinn der Euro-Hüter

Eine Kolumne von Thomas Schmoll | 16.07.2022, 08:00 Uhr

Der Kurs der Europäischen Zentralbank wird seit Jahren kritisiert. Vor allem aber der Verdacht, nicht der Geldwertstabilität zu dienen, sondern finanzschwachen Eurostaaten, lastet schwer auf ihr. Aber was, wenn ein Euroland pleitegeht? Das Dilemma ist perfekt. 

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche