Bodenrichtwert, Elster und Co. Reform der Grundsteuer in SH: Welche Daten Eigentümer beschaffen müssen – und wie

Von shz.de | 11.08.2022, 11:00 Uhr | Update am 26.08.20221 Leserkommentar

Die Grundsteuer wird reformiert. Hausbesitzer in Schleswig-Holstein müssen deshalb über das Programm Elster oder einen Steuerberater eine Erklärung abgeben. shz.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Grundsteuererklärung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat