Energieversorgung Goldschmidt zu Gaslieferung: „Situation bleibt bitterernst“

Von dpa | 21.07.2022, 11:04 Uhr

Für Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Tobias Goldschmidt (Grüne) gibt es nach der Wiederaufnahme der russischen Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 keine Entwarnung: „Uns muss allen klar sein, dass die Situation bitterernst bleibt“, teilte er am Donnerstag mit. Auch wenn nun vorerst wieder Gas durch Nord Stream 1 nach Deutschland geliefert werde, gebe es keine Garantie, dass dies in den kommenden Wochen und Monaten auch so bleibe. „Zumal die Pipeline nicht ihre volle Transportleistung wieder aufgenommen hat.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden