Umfrage des Tages Gaskrise und Einschränkungen: Tierheime sollten unbedingt geöffnet bleiben

Von shz.de | 24.08.2022, 08:02 Uhr 3 Leserkommentare

Schwimmbäder teurer, Büchereien tageweise zu – im Winter drohen wegen der Gaskrise auch Einschränkungen bei kommunalen Angeboten. Worauf möchten Sie auf keinen Fall verzichten?

Der Energiepreisanstieg belastet auch die Kommunen und könnte zur Einschränkung ihrer Dienstleistungen führen. Betroffen sein könnte etwa das Angebot von Bibliotheken oder Kultureinrichtungen. Auch bei den Öffnungszeiten für Sporthallen oder den Preisen für Schwimmbäder seien Auswirkungen denkbar.

„Wir werden nicht alle Versorgungslücken durch Einsparungen auffangen können. Wichtig ist deshalb, dass mindestens der Betrieb von Institutionen der notwendigen Daseinsvorsorge wie Schulen und Kitas gewährleistet werden muss“, sagte der Präsident des Deutschen Landkreistags Reinhard Sager.

In unserer Umfrage des Tages wollen wir nun heute von Ihnen wissen, auf welches Angebot Sie im Winter auf gar keinen Fall verzichten wollen. Stimmen Sie gerne auch ohne Abo ab.

Zwischenergebnis: Bis 16:40 Uhr haben knapp 500 Leser an unserer Umfrage des Tages teilgenommen. Eine Mehrheit von 43 Prozent findet es wichtig, dass die Tierheime geöffnet bleiben. 30 Prozent sind der Meinung, die Sporthallennutzung darf nicht eingeschränkt werden. 16 Prozent möchten uneingeschränkt Schwimmbäder besuchen und 11 Prozent sagen, dass Bibliotheken nicht geschlossen werden sollten.

Das Ergebnis ist nicht repräsentativ.

3 Kommentare
Franz Brandwein
Und für den Eisbären in NMS Zoo wünsche ich mir einen knackigen Winter damit er wenigstens ein bisschen das Gefühl hat zuhause zu sein.Die Schließung dieses Tierparks ist schon lange überfällig.