Schifffahrt Frachter fährt in Böschung des Nord-Ostsee-Kanals

Von dpa | 16.11.2022, 12:31 Uhr

Nahe der Rader Hochbrücke ist der Frachter „Odin“ am Mittwochmorgen bei einer Havarie in die Böschung des Nord-Ostsee-Kanals gefahren. „Der Motor des Schiffs ist ausgefallen“, sagte ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Nord-Ostsee-Kanal (WSA). An dem unter portugiesischer Flagge fahrenden Schiff sei dabei kein weiterer Schaden entstanden. Die Besatzung blieb unverletzt. Schlepper sollten den 97,5 Meter langen Frachter nach Rendsburg bringen. Es war auf dem Weg nach Hull in England. Zuvor hatte der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag „shz.de“ berichtet.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche