Lübeck Flughafen Lübeck bleibt noch in der Schwebe

Von ill | 15.12.2010, 08:29 Uhr

Einen ungewöhnlichen Schritt gingen Geschäftsleitung und Vorstand des Flughafens Lübeck am Montag: Sie kündigten öffentlich an, dass es zum Sommer eine weitere Ausdünnung des Flugplans geben wird.

Besserung ist nicht in Sicht - der Ausbau hat immer noch nicht begonnen.

Vor einem Jahr waren alle Prognosen noch optimistisch: Ryanair werde Maschinen in Lübeck stationieren, die Zahl der Fluggäste schnell auf 1,5 Millionen im Jahr steigen und der Flughafen dann Gewinne machen. Doch die tatsächliche Entwicklung sieht völlig anders aus. Die ursprünglich für Herbst angekündigte erste Ausbaustufe hat noch nicht begonnen. Die Stadt wartet auf eine Gerichtsentscheidung. Erst dann können die Landeschwelle verlegt und das neue Instrumentenlandesystem installiert werden.

Wie der Hauptkunde Ryanair seinen Sommerflugplan gestalten wird, ist noch völlig unklar. Im Online-System kann man nur bis Sonnabend, 26. März 2011, Flüge ab Lübeck buchen. Der Flughafen selbst erwartet eine weitere Reduzierung der Strecken ab Lübeck. Auch die Einrichtung einer Ryanair-Basis im Jahr 2011 sieht der Flughafen "bei den gegenwärtigen Rahmenbedingungen eher schwierig".

Doch der Ausbau soll kommen. "Es gibt Gespräche mit anderen Fluggesellschaften", sagt Conja Grau, Flughafen-Koordinatorin bei der Stadt. Die haben aber alle eine Bedingung: Die erste Ausbaustufe muss fertig sein.