Eröffnung mit Robert Habeck und Königin Margrethe Neues Museum erzählt das Schicksal der deutschen Flüchtlinge in Dänemark

Von Frank Jung | 26.06.2022, 13:56 Uhr

100 Millionen Menschen sind laut neuen Zahlen des UN-Flüchtlingsrats auf der Flucht. An der dänischen Nordseeküste widmet sich ein neues, von Deutschland mitfinanziertes Museum dem Thema in Vergangenheit und Gegenwart. Ausgangspunkt ist das Schicksal einer Viertelmillion Deutscher, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Dänemark unterkamen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden