Daten zeigen Sparpotential auf Einzigartiges Energie-Modell für Kiel – auch SH kann davon profitieren

Von Ina Reinhart | 13.12.2022, 15:14 Uhr

Forscher der Christian-Albrechts-Universität verknüpfen Gebäude- und Wetterdaten, um den Wärmebedarf einer ganzen Stadt abzubilden. Das können weitere Kommunen nutzen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche