Flug aus Frankfurt : Riss in der Scheibe – Lufthansa-Airbus muss umkehren

Der Airbus A321 war auf dem Weg von Frankfurt nach Faro. (Symbolbild: dpa)
Der Airbus A321 war auf dem Weg von Frankfurt nach Faro. (Symbolbild: dpa)

Eine Maschine der Lufthansa kehrte unplanmäßig zum Startflughafen zurück. Der Airbus A321 war auf dem Weg nach Faro.

shz.de von
17. August 2018, 14:19 Uhr

Frankfurt | Ursprünglich sollte der Flug LH1162 am Freitagnachmittag um 13.43 Uhr im portugisischen Faro landen – doch daraus wurde nichts. Über dem französischen Luftraum kehrte das Flugzeug plötzlich um. Ursache sei ein "Riss in der Cockpit-Scheibe" gewesen, teilte ein Lufthansa-Sprecher auf Anfrage mit.

Die Rückkehr erfolge routinemäßig, es handele sich um ein Standardvorgehen und keinen Notfall, betonte der Sprecher. Gegen 14.45 Uhr wurde die Maschine am Freitag in Frankfurt zurückerwartet. Die Passagiere sollen nun umgebucht werden. Gleiches gilt für die wartenden Passagiere am eigentlichen Zielflughafen in Portugal.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen