zur Navigation springen

Musiklegende : Reaktionen auf David Bowies Tod: „Die Welt hat heute einen Helden verloren“

vom

Prominente und Fans trauern um den Musiker David Bowie und sprechen in den sozialen Netzwerken ihr Beileid aus.

shz.de von
erstellt am 11.Jan.2016 | 12:13 Uhr

Weltweit herrscht Bestürzung über den Tod des Rockmusikers David Bowie. Beim Kurznachrichtendienst Twitter drücken Prominente und Fans ihre Trauer aus. Auch in Deutschland. In Berlin-Schöneberg, wo der Musiker einige Zeit lebte und einige seiner erfolgreichsten Stücke schrieb, ist die Trauer um David Bowie besonders groß. Vor dem Haus, in dem der britische Musiker in den 70er Jahren lebte, legten Fans am Montag nach der Todesnachricht immer wieder Blumen ab.

Zahlreiche Internetnutzer posteten diesen Clip auf Portalen wie Facebook oder Twitter.

via GIPHY

Das GIF entstand bereits im vergangenen Jahr anlässlich Bowies 68. Geburtstag. In Sekundenbruchteilen werden darin 29 Illustrationen der in England lebenden Künstlerin Helen Green aneinandergereiht, die die verschiedenen Stile Bowies aus fünf Jahrzehnten widerspiegeln. Die Idee sei ihr beim Hören von Bowies Best-Of-Album „Nothing has Changed“ gekommen, sagte Green 2015 der britischen Zeitung „The Independent“. „Ich fühlte mich inspiriert, einen kurze visuelle Reise durch Bowies zahlreiche Stile und Aufmachungen zu kreieren.“

Bowies Sohn, Duncan Jones, bestätigt die traurige Nachricht am frühen Morgen und postet bei Twitter ein Bild, das ihn als Baby auf den Schultern seines Vaters zeigt.

Der Moderator Jan Böhmermann teilte einen kurzen Zeitungsausschnitt über den Sänger und seinen Einfluss.

Madonna veröffentlichte unter anderem dieses Bild, das sie zusammen mit dem jungen David Bowie zeigt.

Die Schauspieler Russell Crowe, Elijah Wood und Mark Ruffalo bekunden ihre Trauer über den Tod des Sängers.

Auch internationalen Musikgrößen wie Kanye West und Rea Garvey teilen ihre Trauer öffentlich mit.

Auch zahlreiche Fans betrauern ihren Star bei Twitter und sind sich einig, dass Bowie in seiner Musik weiter lebt und unvergessen bleibt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen