zur Navigation springen

Parteien : Ramelow war nicht vorbereitet auf Urteil zu Bespitzelung

vom

Mit großer Genugtuung hat der Linke-Politiker Bodo Ramelow das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu seiner Überwachung durch den Verfassungsschutz aufgenommen.

shz.de von
erstellt am 09.Okt.2013 | 14:27 Uhr

«Ich gebe zu, ich habe heute geweint», sagte der Fraktionschef im Thüringer Landtag am Mittwoch in Erfurt. Er sei völlig unvorbereitet gewesen. «Ich habe zehn Jahre lang gelächelt, um zu zeigen, dass ich mich nicht einschüchtern lasse», betonte er.

Es sei jetzt an der Zeit, «die Observation der Linken grundsätzlich zu beenden». Das Bundesverfassungsgericht hatte zuvor die jahrelange Überwachung Ramelows für verfassungswidrig erklärt.

Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Pressemitteilung des Gerichts

Ramelow bei Twitter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen