Stärkere Kooperation : Putin reist nach Kuba

Wladimir Putin wird zum WM-Finale in Rio de Janeiro erwartet.
Wladimir Putin wird zum WM-Finale in Rio de Janeiro erwartet.

Der russische Präsident Wladimir Putin ist für wirtschaftliche Gespräche nach Kuba gereist. Sein Aufenthalt ist nicht von langer Dauer. Sonntag zieht es ihn zum WM-Finale in Brasilien.

Avatar_shz von
11. Juli 2014, 16:11 Uhr

Havanna | Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Freitag zu einem eintägigen Besuch auf Kuba eingetroffen. Der Kremlchef landete morgens in der Hauptstadt Havanna, wie Staatsmedien berichteten. Auf der Agenda stand ein Treffen mit Staatschef Raúl Castro. Zuvor wollte Putin nach russischen Angaben auch den 87 Jahre alten Revolutionsführer Fidel Castro in dessen Haus in Havanna besuchen.

Im Mittelpunkt der Gespräche sollte dem Kreml zufolge eine Vertiefung der politischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit stehen. Russland sei wieder bereit, stärker und langfristig mit Kuba zu kooperieren, erklärte Putin am Vortag im einem Gespräch mit der kubanischen Nachrichtenagentur Prensa Latina. Der sozialistische Karibikstaat war zu Sowjetzeiten ein enger Verbündeter Moskaus.Von Havanna aus reist Putin am Samstag nach Argentinien weiter.

Am Sonntag wird er dann in Brasilien zum Finale der Fußball-WM zwischen Deutschland und Argentinien in Rio de Janeiro erwartet. Zum Abschluss seines Besuchs nimmt Putin am Treffen der aufstrebenden Wirtschaftsnationen Brics (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) am 15. und 16. Juli in Fortaleza und Brasilia teil.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen