Corona-Pandemie : Zweifel an Astrazeneca stören Impfkampagne

Avatar_shz von 14. April 2021, 20:26 Uhr

shz+ Logo
Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Impfzentrum“ und einem Covid-Logo ist nahe des Impfzentrums Heuchelheim zu sehen.
Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Impfzentrum“ und einem Covid-Logo ist nahe des Impfzentrums Heuchelheim zu sehen.

Droht der Impfstoff von Astrazeneca zum Ladenhüter zu werden, obwohl Millionen Menschen über 60 noch nicht geimpft sind? Bei den Ärzten gilt er bereits als umstritten.

Berlin/Brüssel | Ärger um die Impfstoffe von Astrazeneca und Johnson & Johnson stört die Impfkampagne in Deutschland. So sollen alle unter 60-Jährigen, die eine Erstimpfung mit Astrazeneca erhalten haben, in der Regel die Impfstoffe von Biontech/Pfizer oder Moderna für die Zweitimpfung erhalten. Aber auch eine Zweitimpfung mit Astrazeneca soll auf Wunsch weiter mög...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert