Zwei deutsche Bergsteiger in Chile vermisst

shz.de von
09. Januar 2015, 12:55 Uhr

Ein Bergsteiger aus dem Kreis Gifhorn wird in den  Anden vermisst. Der 57-Jährige wollte am 21. Dezember mit seiner Freundin aus Düsseldorf den 3100 Meter hohen Vulkan Llaima in Südchile besteigen, sagte Jens Köhler von der Sektion Braunschweig des Alpenvereins. Seitdem sind sie verschwunden. Der Mann habe Erfahrung auf Vulkanen und im Hochgebirge. Die Tagestour gelte als alpinistisch nicht besonders anspruchsvoll. Wie es hieß, haben die offiziellen Rettungstrupps nach schwerem Schneefall die Suche eingestellt, freiwillige Bergretter suchen weiter.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen