zur Navigation springen

„Berlin direkt“ mit Bettina Schausten : ZDF-Interview: Was war da mit Sigmar Gabriel los?

vom

Die Moderatorin will nur wissen, ob die SPD noch zu Angela Merkel steht – und weckt damit einen streitlustigen Vize-Kanzler.

Sonntagabend, ZDF: In der Sendung „Berlin direkt“ geht es um die Flüchtlingskrise. Die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios berichtet, Sigmar Gabriel habe der Union „Richtungslosigkeit“ vorgeworfen, die SPD wolle eigene Lösungsansätze finden. Schaustens erste Frage lautet deshalb: „Steht die SPD, steht der Vize-Kanzler Sigmar Gabriel nicht mehr an der Seite der Kanzlerin? Halten Sie Merkels Haltung mittlerweile für falsch?“ Doch statt einer klaren Antwort, bekommt es die Moderatorin mit einem streitlustigen Gabriel zu tun.

Die Frage sei „total merkwürdig“. Zur Begründung wies Gabriel darauf hin, dass der Hauptstreit in der Flüchtlingspolitik zwischen CDU und CSU verlaufe und nicht zwischen CDU und SPD. „Und Sie fragen mich als Sozialdemokraten, ob ich an der Seite von Frau Merkel stehe!“ Schausten kontert: Ihre Frage sei gar nicht merkwürdig, denn offensichtlich grenze sich der Vize-Kanzler mit Forderungen nach Obergrenzen bei Flüchtlingszahlen von der Regierungschefin ab. Gabriel streitet weiter: „Nichts von dem, was Sie sagen, ist richtig, Frau Schausten, entschuldigen Sie, wenn ich das in aller Klarheit sage.“

Hier sehen Sie die ganze Sendung.

Zu einem gemeinsamen Nenner kamen die beiden in der Sendung nicht mehr. Schausten versuchte immer wieder, auf Gabriels von Merkel abweichende Tonlage in der Flüchtlingskrise zu sprechen zu kommen. Doch der wiegelte ab, verwies auf den Streit zwischen Merkel und Seehofer und forderte mehr Solidarität der EU-Staaten bei der Aufnahme von Flüchtlingen sowie die Bekämpfung der Flüchtlingsursachen. Auf Schaustens „Herzlichen Dank“ antwortete Gabriel mit spöttischem Unterton: „Gerne“, kleine Pause, „bitte, Frau Schausten.“

Es war nicht das erste Mal, dass Sigmar Gabriel während einer Sendung die Arbeit von Journalisten kritsierte. 2013 interviewte ihn Marietta Slomka für das „heute Journal“. Nach der ersten SPD-Regionalkonferenz zum schwarz-roten Koalitionsvertrag fragte die ZDF-Moderatorin nach verfassungsrechtlichen Bedenken am Mitgliederentscheid. Gabriels Reaktion darauf: Alles „Blödsinn“ und „Quatsch“. 

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 10:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen