St. Petersburg : Wladimir Putin trifft Horst Seehofer bei Wirtschaftsforum

In Moskau ein gern gesehener Gast: Horst Seehofer bei einem Treffen mit Wladimir Putin im März.
Foto:
In Moskau ein gern gesehener Gast: Horst Seehofer bei einem Treffen mit Wladimir Putin im März.

Die Politiker treffen sich bereits das zweite Mal in diesem Jahr. Der Grund: die Unterzeichnung eines Milliarden-Deals.

shz.de von
02. Juni 2017, 13:30 Uhr

St. Petersburg | Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat zum zweiten Mal in diesem Jahr den russischen Präsidenten Wladimir Putin getroffen. Das Gespräch fand am Freitagmittag auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg statt. Im März war Seehofer schon einmal mit einer Wirtschaftsdelegation bei Putin in Moskau zu Gast gewesen, ebenso im Februar 2016.

Anlass für Seehofers Reise nach St. Petersburg ist ein Milliarden-Deal des Linde-Konzerns mit einem russischen Unternehmen, der im Anschluss unterzeichnet werden sollte - in Anwesenheit Seehofers. Dabei geht es um den Bau einer Industrieanlage in der russischen Teilrepublik Tatarstan. An dem Gespräch mit Putin nahm deshalb auch der Präsident von Tatarstan, Rustam Minnichanow, teil.

Das Forum in Petersburg ist die wichtigste Wirtschaftskonferenz Russlands. Für Kremlchef Putin ist es traditionell eine Gelegenheit, zahlreiche Staats- und Regierungschefs zu treffen. In diesem Jahr ist während des Forums unter anderem ein Gespräch mit UN-Generalsekretär António Guterres geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen