zur Navigation springen

Politik : Westerwelle redet letztes Mal vor Vereinten Nationen

vom

Bei der Generaldebatte der diesjährigen UN-Vollversammlung in New York ist heute Deutschland an der Reihe. Für die Bundesregierung hält Außenminister Guido Westerwelle (FDP) die Rede.

shz.de von
erstellt am 28.Sep.2013 | 08:19 Uhr

Für Westerwelle wird dies der letzte Auftritt in der Vollversammlung der Vereinten Nationen sein. Da die schwarz-gelbe Koalition nach dem FDP-Debakel bei der Bundestagswahl nicht weiterregieren kann, verliert der 51-Jährige sein Ministeramt.

Weitere Redner sind am Samstag unter anderem Indiens Premierminister Manmohan Singh sowie Ägyptens Außenminister Nabil Fahmi. Die einwöchige Generaldebatte der 193 UN-Mitgliedsstaaten dauert noch bis Dienstag.

UN-Vollversammlung

Deutschland seit 40 Jahren in Vereinten Nationen

Deutschlands Ständige UN-Vertretung

68. Generalversammlung

Auswärtiges Amt zu Vereinten Nationen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen