Wahl in Bulgarien : Wahlsieger Borissow vor schwieriger Regierungsbildung

Avatar_shz von 05. April 2021, 16:01 Uhr

shz+ Logo
Boiko Borissow, Ministerpräsident von Bulgarien, gibt während der Parlamentswahl seine Stimme ab.
Boiko Borissow, Ministerpräsident von Bulgarien, gibt während der Parlamentswahl seine Stimme ab.

Für Wahlsieger Borissow wird die Bildung einer neuen Regierung wohl zur „Mission: Impossible“. Die Protestparteien sehen sich als die eigentlichen Sieger. Borissow bietet ihnen ein Expertenkabinett an.

Sofia | Die bürgerliche Partei von Bulgariens Ministerpräsident Boiko Borissow bleibt nach den Wahlen in dem Land am Sonntag stärkste politische Kraft, steht aber vor komplizierten Verhandlungen für ein neues Regierungsbündnis. Seine Partei GERB erhielt laut amtlichem Zwischenergebnis von Montag fast 26 Prozent der Stimmen. Daneben dürften fünf andere Part...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert