Verschollener Landeroboter „Beagle 2“ auf Mars entdeckt

Computergrafik von „Beagle 2“.
Computergrafik von „Beagle 2“.

shz.de von
16. Januar 2015, 18:51 Uhr

Der seit Weihnachten 2003 vermisste britische Landeroboter „Beagle 2“ befindet sich auf dem Mars. Eine Sonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa hat Bilder der verschollenen Landeeinheit auf dem roten Planeten gemacht, wie die Europäische Weltraumbehörde Esa mitteilte. „Beagle 2“ war Teil einer Esa-Marsmission und auf dem Weg zu unserem Nachbarplaneten im Dezember 2003 spurlos verschwunden, offenbar zerschellt. Wochen später hatte die Esa die Marssonde offiziell für verloren erklärt. Jetzt sei aber klar, dass der Roboter damals erfolgreich auf dem Mars gelandet sei, sagte der Chef der britischen Raumfahrtagentur, David Parker, gestern. Ein technischer Defekt habe wohl lediglich verhindert, dass das Gerät mit der Erde kommunizierte. Parker weiter: „Diese Entdeckung zeigt, dass ’Beagle 2’ ein größerer Erfolg war, als wir bisher wussten.“ „

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen