zur Navigation springen

Griechischer Finanzminister : Varoufakis zu Gast bei Günther Jauch: „Der Euro-Schreck stellt sich“

vom

In der ARD wird am Sonntagabend über Griechenland diskutiert. Dabei kommt es zu einer Premiere.

shz.de von
erstellt am 13.Mär.2015 | 17:36 Uhr

Berlin | Noch nie wurde ein griechischer Politiker so schnell berühmt wie Gianis Varoufakis. Der Finanzminister spielt aufgrund der Schuldenkrise eine besondere Rolle im Kabinett von Regierungschef Alexis Tsipras. Sogar Lieder werden schon über ihn gesungen. Am Sonntag widmet Günther Jauch ihm im Ersten eine ganze Sendung.

Das Thema lautet „Der Euro-Schreck stellt sich – Finanzminister Varoufakis”. Der griechische Finanzminister wird live aus Athen zugeschaltet. Laut ARD tritt er zum ersten Mal in einer deutschen Talkshow auf. Zu einem Showdown mit seinem deutschen Gegenspieler Wolfgang Schäuble wird es allerdings nicht kommen. Stattdessen werden dessen Standpunkte vom bayerischen Finanzminister Markus Söder (CSU) übernommen werden. Außerdem zu Gast sind die Wirtschaftskorrespondentin der „taz“, Ulrike Herrmann, und Ernst Eilitz, Gründungsintendant des Deutschlandradios und Kolumnist der „Bild“. Auch Zuschauer können sich beteiligen. Die Redaktion von Günther Jauch nimmt Fragen entgegen.

Die Sendung wird bereits im Vorfeld bei Twitter diskutiert:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen