zur Navigation springen

„Terrorgefahr“ : USA sprechen Reisewarnung für Europa aus

vom

Grund sei die „anhaltende Terrorgefahr“, hieß es aus dem Außenministerium. Die Warnung gilt bis September.

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2017 | 07:44 Uhr

Washington | Die US-Regierung hat erneut für ihre Bürger eine Warnung für Reisen nach Europa ausgegeben. Grund sei die anhaltende Terrorgefahr, teilte das US-Außenministerium in Washington am Montag (Ortszeit) mit.

Terroranschläge in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien würden zeigen, dass Gruppen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und Al-Kaida weiterhin zur Planung und Durchführung von Anschlägen fähig seien, hieß es in der Mitteilung. Vor allem die bevorstehende Hochsaison im Sommer stelle eine Gefahr dar, US-Bürger sollten vor allem bei größeren Veranstaltungen aufmerksam sein. Mögliche Ziele der Anschläge könnten laut der Mitteilung zudem Hotels, Flughäfen, Touristen-Hotspots, Restaurants oder politische Einrichtungen sein.

Das US-Außenministerium hatte bereits Ende November vergangenen Jahres eine Reisewarnung nach Europa ausgesprochen. Die erneute Warnung gilt bis zum 1. September.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen